Preis-Achterbahn

Unsere Tankstellenpreise fahren ja eine Achterbahn, die das Herz eines jeden Achterbahnfreaks höherschlagen lassen müsste.

Für Diesel verlangt so manch ein Zwangssteuereintreiber des Herrn Eichel doch glatt 103,9 Eurocent, nachdem es am Vortag noch mit 95,9 augezeichnet war. Ein Preisanstieg von 8 Cent (immerhin 15,64 Pfennig) innerhalb von 24 Stunden.

Dabei ist mir auch aufgefallen, dass die Preisunterschiede zwischen Diesel und Normalbenzin immer geringer werden. Als ich im September 2002 meinen V40 1,9 D kaufte, kostete der Liter Diesel „nur“ 73,9 – 75,9 Cent mit ca. 21 Cent unterschied zum Normalbenziner (92,9 – 96,9 Cent). Aktuell bezahlt man für Diesel lediglich 11 Cent weniger, das entspricht einer Preissteigerung von 37%, während Normalbenzin „nur“ 17% teurer wurde.

Das schlimme an der Geschichte ist ja, dass die Preise weiter steigen werden, denn die Terminkontrakte für Dezember 04 / Januar 2005 stehen bei bis zu 50 $ pro Barrel.

Kommentar verfassen