Garnelenpfanne auf eine andere Art

Gestern Abend habe ich eine etwas andere Garnelenpfanne zubereitet. Inspiriert wurde ich durch ein Rezept von Sören Anders.
Du benötigst:

  • 2 Knoblauchzehen

    Ein Gläschen für den Koch muss immer drin sein 😉
  • 2 Zweig Rosmarin
  • 4 Zweige Thymian
  • 30 ml weißen Balsamico Essig
  • 100 ml Weißwein
  • 400 ml Gemüsefonds
  • 1 rote Paprika
  • 1 gelbe Paprika
  • 120 g weiße Bohnen
  • 10 Zuckerschoten
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Frühlingszwiebel
  • Garnelen, je nach Geschmack als TK oder Frischware
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer, Paprika – edelsüß

 

Vorbereitungen

Paprika, Frühlingszwiebel und Kräuter waschen. Die Bohnen kurz mit klarem Wasser abspülen. Paprika in Würfel schneiden, die Zuckerschoten in ähnlich große Stücke schneiden. Die Frühlingszwiebel und rote Zwiebel wird in Streifen geschnitten. Ich persönlich habe die rote Zwiebel sehr fein geschnitten.

Die Knoblauchzehen werden geschält und mit der breiten Seite des Messers angedrückt.

Zubereitung

  1. Eine Knoblauchzehe mit etwas Öl in einer Pfanne  anschwitzen. Einen Rosmarinzweig und zwei Zweige Thymian hinzugeben. Mit Balsamicoessig und Weißwein ablöschen. Reduzieren lassen und danach mit dem Gemüsefonds nochmals aufkochen. Diesen Sud zur Seite stellen.
  2. Öl in einer Pfanne erhitzen und die zweite Knoblauchzehe sowie den restlichen Rosmarin und Thymian hinzugeben. Die Garnelen darin anbraten. Nach circa drei Minuten auf jeder Seite haben die Garnelen eine schöne Farbe angenommen und nun kann der Paprika und die Zuckerschoten hinzu gegeben werden. Kurz anbraten, dann mit dem Sud ablöschen.
  3. Zugabe der Frühlingszwiebel und roten Zwiebel sowie der weißen Bohnen. Mit Salz, Pfeffer und Paprika (edelsüß) abschmecken. Sud aus der ersten Pfanne immer wieder angießen, so dass er in der Pfanne schnell reduziert und das Gemüse darin bißfest dünstet.
  4. Entnahme der Kräuterzweige und mit einem bunten Blattsalat servieren.

Kommentar verfassen