Foursquare und ich

Foursquare ist eine Social Media Dienstleistung bei der ich mittels einer auf meinem iPhone installierten App meinen Freunden zeigen kann, wo ich mich jetzt gerade aufhalte. Intensiv genutzt hatte ich es in meinem ersten Urlaub auf Malta im vergangen Jahr.

Sobald ich mich an einem bestimmten Ort aufhalte, kann ich mich „einchecken“ und erhalte hierfür Punkte. Wenn man an einem Ort mehrfach eincheckt, kann man „Mayer“ dieses Ortes werden und ist somit der Bürgermeister.

Die vergebenen Punkte werden in einer Top10 Liste aufgeführt und ich sehe, in einer Art Spiel, einen Ansporn, doch noch mehr einzuchecken, um einen Freund zu überholen.

Nun nutze ich diese App immer dann, wenn ich einen Ort auch tatsächlich besuche. Dadurch kann ich nur „Mayor“ werden, wenn ich einen Ort mehrfach aufsuche. Manche Mayerships habe ich verloren, weil sich Mitstreiter an Orten einloggen, an denen sie sich gar nicht befinden. Schade, denn dies geht meiner Ansicht nach an diesem Spiel vorbei.

Ich habe mich deswegen entschieden, Foursquare vorerst nicht mehr aktiv zu nutzen. Passiv, um zu sehen wo sich meine Freunde aufhalten und man sich evtl. spontan verabreden kann, wird die App auf dem iPhone weiterhin genutzt.

Eigentlich schade, denn Foursquare hat Spass gemacht.

Kommentar verfassen