Seminar in Bad Brückenau

Nach dem Seminar in Timmendorfer Strand hat es mich nun nach Bad Brückenau verschlagen. Das Thema hier lautet „Kommunikation für Führungskräfte“ und wird ebenfalls von „Die Akademie“ durchgeführt.

Dieses Seminar ist etwas anders aufgebaut als das bereits besuchte Seminar. Die Vorgehensweise ist etwas gewöhnungsbedürftig, schließlich geht der Trainer auf Distanz. Das übliche „Du“ wird hier nicht verwendet und er steht auf dem Standpunkt: „Sie müssen mich nicht mögen, ich bringe Ihnen etwas bei.“ So sehr ich diese Aussage verstehen kann, ist es doch eher untypisch in einer solch kleinen Teilnehmerrunde.

Die Seminarinhalte sind praxisbezogen und leben von den Eingaben und Einwänden der Teilnehmer. Zu den Techniken und anderen Inhalten, kann ich natürlich nichts schreiben. Jeder sollte die Gelegenheit haben, dieses Seminar zu besuchen. Nur soviel: Interessante Techniken werden einem hier an die Hand gegeben, um wie in meinem Fall, diverse Gespräche in meiner neuen beruflichen Situationen zu führen. Diese Erkenntnisse lassen sich aber auch problemlos in die Freizeit anwenden. Aber jetzt bitte nicht hinter jeder meiner Fragen etwas „psychologisches“ vermuten, schließlich geht es hier definitiv nicht um solche Psychospiele, sondern eher um Verständnis.

Das Seminarhotel gehört zur Dorint-Gruppe, eine doch eher etwas noblere Hotelkette. Warum sich aber in einem solchen Seminarhotel kein kostenfreies WLAN befindet und hier nur teuer zugekauft werden kann, erschließt sich mir nicht. Auch an der Rezeption konnte man mir darauf keine zufrieden stellende Antwort geben.

Comments: 2

  1. Ellen says:

    Also ich kenne von keiner Fortbildung etc. das man den Seminarleiter/Trainer/Dozent mit Du anredet bzw. man sich duzt. Warum ist es ungewöhnlich sich zu Siezen?

    • Sascha says:

      Weil ich es von dieser Seminarform einfach nicht anders kenne.

      Klar, bei anderen Formen ist das „Sie“ auch ok 😉

Kommentar verfassen