Vatertagsausflug

Der gemütliche Vatertagsausflug wurde durch ein die Stimmung drückendes Ereignis getrübt. Was war geschehen?

Wir planten Minigolf spielen zu gehen und entschieden uns für den Freizeitpark in Rutesheim. Diese Idee hatten noch viele andere Familien und so kamen wir an einen sehr gut besuchten Park. Zunächst hieß es anstehen an der Kasse, dann anstehen am ersten Loch der Spielgolf-Anlage.

Auf dem Spielscheinzum Spielgolf standen die Regeln, unter anderem, dass der nächste Spieler erst an der Reihe sei, wenn der Ball eingelocht wurde. Nachdem die Kids begonnen hatten und sich mit dem Spielgerät erst noch vertraut machen mussten, dauerte es einem Herrn etwas zu lang. Er wurde unfreundlich und meinte, dass auch er noch spielen wolle.

Mein Einwand, dass jetzt die Kinder spielen wurde von ihm ebenso ignoriert wie der Einwand von Benny, der ihn um Verständnis für die Kinder sowie die Situation bat. Aber auch dies brachte nichts, er verwies lautstark darauf, dass nach sieben Schlägen Schluß sei und auch er noch heute spielen wolle.

Geärgert hat mich diese Situation immens. Erst recht, weil er die Kids angegriffen hat. Es kann einfach nicht sein, dass an solchen Tagen, wenn Familien und Freunde nuneinmal solche Ausflüge machen, ein Einzelner diese gute Stimmung durch sein Verhalten zu stören versucht.

Es muss doch klar sein, dass am Vatertag bei allen Aktivitäten viel mehr Zeit als sonst eingeplant werden muss. Meine Stimmung war jedenfalls gesunken, aber Benny nahm es locker, das hat mich irgendwie beruhigt. 😉

Am 18. Loch wurde es dann doch nochmal spannend, Benny und ich lagen am Ende dann doch noch zwei Schläge auseinander, aber immer noch unter Par. Vielleicht besuchen wir den Freizeitpark ja an einem ruhigeren Tag nocheinmal.

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.