Seltsames Verhalten eines Käufers

Im Februar habe ich kurz vor meiner Reise nach Reykjavik über den Amazon Marketplace einen Artikel verkauft. Freudig darüber, dass meine 5.1 Dolby Anlage einen Abnehmer gefunden hat, habe ich alles in eine große Kiste verpackt, mit Papier und alten Handtüchern alles einzeln eingewickelt und dann verschickt.

Vier Tage nach der Auslieferung meldete sich der Käufer, dass ein Lautsprecher der Anlage gebrochen sei und er die Anlage zurücksenden wolle. Bei DHL habe ich mal nachgeschaut und ein Formular gefunden, dass die Transportschäden dokumentiert und eine kostenlose Rücksendung an den Absender ermöglicht. Die Kommunikation mit dem Käufer lief bis dahin reibunglos.

Nachdem die Rücksendefrist durch DHL (7 Tage nach Empfang des Paketes) und auch die Rücknahmefrist via Amazon Marketplace (30 Tage) abgelaufen ist, hat sich der Käufer bis auf eine Meldung via „A-Z Garantie“ mit der Begründung „Ware nicht erhalten“ nicht wieder bei mir gemeldet. Dies konnte ich aber an Hand der Trackingnummer dementieren.

Selbst meine Kontaktaufnahmen via Amazon, um den aktuellen Stand der geplanten Rücksendung zu hinterfragen, blieben unbeantwortet.

So gehe ich nun mal davon aus, dass die Anlage doch funktioniert und es sich alles nur um einen Irrtum handelt.

 

Comments: 1

Kommentar verfassen