Jahresabrechnung der SWP

Die Jahresabrechnung Turnunsrechnung für das Jahr 2005 ist eingetroffen:

Strom/Gas ergibt eine Nachzahlung von rund 225,00 Euro. Wobei hier das letzte Wort noch nicht gesprochen ist, denn das Gas wurde anstatt des G3-Tarifes nach dem ungünstigeren G2-Tarif abgerechnet. Bei einer Korrektur gibt es eine Entlastung von ca. 50 Euro.

Der Abschlag für 2006 steigt durch den hohen Gaspreis von 118,00 Euro auf (!) 153,00 Euro, satte 30%. Der Gaspreis stieg nun von Oktober 2004 von 4,6 Cent auf 5,1 (Juli 05) auf 5,8 Cent (Dezember 2005), dies sind 26% in 13 Monaten, welche sich nun in der neuen Abschlagsforderung bemerkbar machen. Es wird Zeit für einen liberalen Gasmarkt, in der Hoffnung auf sinkende Preise.

Da ist der Vorstoß des Bundeskartellamtes gegen EON Ruhrgas ein kleiner Hoffnungsschimmer für die nun geplagten Gaskunden.

Der von den SWP im Auftrag der Stadt Pforzheim (Abfallwirtschaft) erlassene Gebührenbescheid für Müllgebühren schießt allerdings den Vogel ab:

Abrechnung für den Zeitraum 27.11.04 – 25.11.05 ergibt eine Nachforderung von 0,03 Euro3 Cent werden per separater Lastschrift eingezogen. Das Drucken des Bescheides, zustellen und der Einzug der Forderung übersteigen bei weitem den Forderungsbetrag. Eigentlich sollte man die Aussetzung der Vollziehung wegen Geringfügigkeit beantragen.

Kommentar verfassen